„Hartz IV – Ich bin o.k.“ – Lesung beim Info-Abend

Vio-Inf-Abend 7-7Spannende Lesung über Hartz IV auf dem Info-Abend
am 7.7.2014

Wir hatten Gerhard Bächer eingeladen, uns sein neues Buch „Hartz IV – Ich bin o.k! ein Perspektivwechsel“ vorzustellen. Er erzählte von seinem Leben, von seinen unbefriedigenden Tätigkeiten und ist dann freiwillig in Hartz IV gegangen um das machen zu können wozu er bisher keine Zeit hatte, nämlich ehrenamtliche Arbeiten,  Musik zu machen und z. B. Bücher zu schreiben. Nebenbei verdient er so etwa 100 € monatlich z. Teil durch Kurse in der Volkshochschule und damit kommt er gut zurecht und leistet sich Bioprodukte. Auch gegenüber den Mitarbeitern und ihrer Arbeit im Jobcenter hat er eine große Wertschätzung und kommt mit ihnen gut zurecht. In seinem Buch stellt er auch andere Menschen vor, die von Hartz IV leben. In seiner Lesung zeigte er auf, wie man z. B. aus der Opferrolle heraus kommt zu einem Perspektivwechsel der zu einer Ermutigung und zur Zufriedenheit führt. Es ist ein sehr gutes Buch, das sowohl spirituelle Aspekte, als auch die politische Dimension enthält und das Bedingungslose Grundeinkommen ausführlich darstellt.
Näheres auf: www.gerhard-baecher.de

 

Print Friendly, PDF & Email
Teilen

Author: jutta